madicon easyMail

Willkommen bei madicon easyMail!


Werbung (nicht im Sinne von SPAM) per eMail ist heute üblich und bietet eine kostengünstige Variante, Kunden oder Interessenten zeitnah mit aktuellen Informationen bzgl. neuer Produkte oder Dienstleistungen zu versorgen.

 

Solche Mails sollten eine individuelle Anrede aufweisen und ggf. im Text der Mail weitere, dem Empfänger der Mail zugeordnete Details enthalten. Kurz – eine solche Mail sollte personalisiert sein.

 

Zusätzlich sollen wichtige Textstellen optisch hervorgehoben werden können und somit auch eine (heute übliche) Zeichen- bzw. Absatzformatierung möglich sein. Auch die Unterstützung von Dateianhängen sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

 

Problem

Verwendet man zur Erstellung solcher Mails die in HCL Notes/Domino verfügbare Maildatenbank, ist der Aufwand enorm – jede einzelne Mail muss quasi „von Hand“ erstellt, mit den entsprechenden personalisierten Inhalten ausgestattet und verschickt werden.

 

Der hierzu erforderlichen Zeitaufwand ist i.d.R. so hoch, dass man bestimmt nicht mehr von einer „kostengünstigen Variante“ der Werbung sprechen kann. In einem solchen Falle scheint ein mittels eines beliebigen Textverarbeitungsprogramm erstelltes, papierbasierendes Mailing die günstigere Alternative zu sein.

 

Lösung

Die für die Groupware Plattform HCL Notes/Domino ab Version 8.5.x existierende Anwendung madicon easyMail deckt die o.g. Anforderungen ab und erlaubt die Durchführung von Mailings in einfachen Schritten.

  • Erfassung bzw. Import von Adressen (aus Notes Datenbanken bzw. CSV Dateien)
  • Erstellung der personalisierten Mailvorlage (Platzhalter sind im Thema bzw. Haupttext der Mail erlaubt)
  • Versand der eMails an alle oder auswählbare Empfänger

 

 

Leistungsmerkmale


  • Komplette Funktionalität in einer einzelnen .NSF-Datei (Notes Datenbank).
  • Nutzbar mit HCL Notes Client/Server ab Version 6.x. Für das Versenden der Mails ist ein Notes Client Version 8.5.1 erforderlich. Für die Aufteilung und/oder den zeitgesteuerten Versand ist ein Domino Server ab Version 10 erforderlich.
  • Import von Adressen aus beliebigen Notes Datenbanken bzw. CSV Dateien. Hierbei werden Import-Vorlagen verwendet – einmal festgelegt, können so Ausgangsdaten gleicher Struktur jederzeit ohne Aufwand erneut importiert werden.
  • Verwaltung von beliebig vielen Mailings (Vorlagen für Serien-Mails).
  • Verwaltung von beleibig vielen Grußformeln
  • Personalisierte Mails durch den Einsatz von Platzhaltern im Thema und Text der des Mailings.
  • Definition von 13 zusätzlichen, individuellen Platzhaltern, die beliebig in jedem Mailing verwendet werden können.
  • Freie Festlegung der Absenderkennung, z.B. »madicon Newsletter <info@madicon.de>«.
  • Integrierte Vorschau und Versand von Test-Mails an frei wählbare Mailadressen.
  • Zeitgesteuerter Versand der Mails.
  • Aufteilung des gesamten Mailings in einstellbare Einheiten (ab dem Startzeitpunkt werden alle x Minuten y Mails gesendet).
  • LOG-Funktion für alle durchgeführten Mailings.
  • Papierkorb mit einstellbarer Haltedauer. Versehentlich gelöschte Dokumente können so wiederhergestellt werden.
  • Einsatz der madicon easyMail Datenbank als zusätzliches Verzeichnis (Directory).

 

 

Neu in madicon easyMail 4


  • Anwendungstitel
    In den System Einstellungen kann jetzt ein Anwendungstitel festgelegt werden - dieser erscheint oberhalb der links befindlichen Navigation und als Fenstertitel (Beschriftung des Registers bei geöffneter Anwendung im Notes Client).
    Dies ist sehr praktisch, wenn man für verschiedene Mailingbereiche mit mehreren Kopien der madicon easyMail Anwendung arbeitet und diese so besser unterscheiden kann.

  • Kontakte aktivieren/deaktivieren
    Sollte sich jemand von z.B. einem Newsletter abmelden, so kann dieser Kontakt per Klick deaktiviert werden.
    Der Kontakt verbleibt in der madicon easyMail Datenbank und steht für eine spätere Reaktivierung oder als Referenz zur Verfügung.

  • Inkrementeller Kontakte-Import
    Bei aktivem inkrementellem Import (aus CSV-Datei/Notes Datenbank) wird anhand der Mailadresse überprüft, ob der Kontakt schon existiert - es werden dann nur die Feldinhalte aktualisiert und KEIN neuer Kontakt erstellt.
    Diese Option kann pro Importvorlage eingestellt werden.

  • Nur noch ein »Body-Feld«
    madicon easyMail
    Version 4 verwendet nur noch ein »Body-Feld« für den Inhalt eines Mailings - genau so, wie das in der normalen Mailanwendung der Fall ist.
    Bestehende Mailings lassen sich per Klick in den System Einstellungen auf das neue Format konvertieren.

  • Zeitgesteuerter Versand
    madicon easyMail nutzt jetzt die Möglichkeiten eines Domino Servers ab Version 10 für den zeitgesteuerten Versand.
    Daher ist in der madicon easyMail Datenbank kein Agent mehr erforderlich.

  • Aufteilung von Mailings (auch ohne die Nutzung des zeitgesteuerten Versands)
    madicon easyMail 4 kann losgelöst vom zeitgesteuerten Versand nun ab dem Startzeitpunkt alle x Minuten y Mails versenden (setzt einen Domino Server ab Version 10 voraus).

  • Neues Design
    madicon easyMail 4
    kommt mit einem luftigeren, übersichtlicheren Design. Es werden nur noch »single color icons« verwendet.

  • Neues Lizenzmodell
    madicon easyMail 4 wird mit einem neuen Lizenzmodell (»Softwaremiete«) angeboten. Nach dem Ablauf der erworbenen Lizenz arbeitet madicon easyMail wieder wie in der Testversion.

  • Überarbeitetes Handbuch
    Das Handbuch wurde vollständig überarbeitet, beschreibt ausführlich alle Funktionen und alle Screenshots wurden erneuert - alles auf 117 Seiten.

 

 

Erforderliche Hardware


Für den Einsatz von madicon easyMail ist lediglich die Hardware erforderlich, die den durch die Firma HCL spezifizierten Anforderungen an einen Domino Server bzw. Notes Client genügt.

 

 

Erforderliche Software


Sie können für die Erstellung und Verwaltung der Mailings, Adressen, Grußformel und Import Vorlagen einen Notes Client ab Version 6.x einsetzen.

 

Für das Durchführen eines Mailings, also den Versand der Mails, benötigen Sie zwingend einen Notes Client der Version 8.5.1 oder höher. Falls Sie einen Versuch mit einem älteren Notes Client durchführen, wird der Vorgang abgebrochen und Sie erhalten eine entsprechende Meldung am Bildschirm.

 

Für die Aufteilung von Mailings und/oder den zeitgesteuerten Versand ist ein Domino Server ab Version 10 erforderlich.

 

 

Wichtig vor einem Update von den Versionen 3.x!


madicon easyMail 4 verwendet ein neues Lizenzmodell und die Lizenzschlüssel der Versionen 3.x funktionieren nicht mehr!

 

Wenn Sie ein Update Ihrer Version 3.x auf Version 4.0 durchführen, wird madicon easyMail auf eine Testversion heruntergestuft! Erwerben Sie also vor dem Update einen Lizenzschlüssel für Version 4.0!

 

 

14 Tage Gratis-Test der Vollversion


Sie möchten madicon easyMail vor dem Kauf von Lizenzen im "echten" Praxiseinsatz testen?

 

Kein Problem. Senden Sie eine Mail mit den folgenden Daten an software@madicon.de:

  • Firma
  • Kontakt (Vor- und Nachname)
  • Anzahl der gewünschten Lizenzen

Die erhalten dann umgehend einen 14 Tage lang gültigen Lizenzschlüssel per Mail.

 

 

Lizenzen


Die Anzahl der zu erwerbenden Lizenzen richtet sich nach der Anzahl der Anwender, die aktiv mit der Anwendung madicon easyMail im Notes Client arbeiten (= Personen, welche Serienmails erstellen, pflegen und den Versand der Serienmails durchführen).

 

Pro Anwender ist eine Nutzungslizenz erforderlich.

 

 

Erwerb von Lizenzen/Bestellungen


Alle angegebenen Preise gelten entsprechend den unter dem Punkt Lizenzen gemachten Lizenzbestimmungen für die Nutzung der Anwendung madicon easyMail.

 

Sie können die gewünschte Anzahl der Lizenzen im Warenkorb festlegen. Falls Sie eine längere Laufzeit wünschen, können Sie das als Kommentar im Warenkorb angeben.

 

 

Alle angegebenen Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt. 

madicon easyMail 4.0

Leistungsstarker Serienmailer für personalisierte Mailings mit einfacher Bedienung.

236,81 €

  • verfügbar

 

Ich werde Ihre Bestellung umgehend bearbeiten. Sie erhalten schnellstmöglich den Lizenzschlüssel und eine ordentliche Rechnung als PDF-Datei per eMail.

 

 

Download


Mit dem Download der Software madicon easyMail erklären Sie sich ausdrücklich mit den auf dieser Website genannten Bestimmungen zum Copyright und Haftungsbeschränkung sowie zur Nutzungslizenz einverstanden.

 

Sofern Sie Lizenzen kaufen, erhalten Sie zur Freischaltung einen Lizenzschlüssel per eMail.

 

Download
madicon easyMail Version 4.0
Datenbank im Notes R6.x-Format (ODS 43)
madicon-easyMail-4.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 319.5 KB
Download
Handbuch zur Software
PDF-Format, DIN-A4, 117 Seiten
madicon-easyMail-4-Handbuch.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 3.7 MB

 

Hinweis

Lesen Sie bitte unbedingt das Handbuch! Alle Funktionen der Software und die möglichen Einstellungen werden im Handbuch ausführlich beschrieben.

 

 

Copyright und Haftungsbeschränkung


Das Programm madicon easyMail und die zum Programm gehörende Dokumentation unterliegen dem alleinigen Copyright des Herstellers.

 

© Ingenieurbüro Manfred Dillmann. Alle Rechte vorbehalten.

 

Weder das Programm madicon easyMail noch die zum Programm gehörende Dokumentation dürfen ohne die vorherige schriftliche Genehmigung des Ingenieurbüros Manfred Dillmann in Auszügen oder als Ganzes kopiert, fototechnisch übertragen, reproduziert, übersetzt oder auf ein elektronisches Medium oder in maschienenlesbare Form übertragen werden.

 

Das vorliegende Programm madicon easyMail wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Der Autor und Herausgeber haftet jedoch weder für Fehler oder Versäumnisse noch für die Benutzung des hier behandelten Materials und die Entscheidungen, die infolgedessen getroffen werden.

 

Es wird keine Gewähr, weder direkt noch indirekt, hinsichtlich der Nutzung der Software und des Inhaltes der Dokumentation, der Marktgängigkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck übernommen. Weder der Autor der Dokumentation noch der Hersteller der Software können für direkte, indirekte, Neben- oder Folgeschäden haftbar gemacht werden, die durch die Nutzung der Software oder der Dokumentation entstehen. Das alleinige Risiko liegt beim Anwender dieser Software.

  

Jeder Benutzer erkennt diese Bestimmungen beim Einsatz von madicon easyMail uneingeschränkt an.

 

Alle hier genannten Marken- oder Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.

 

madicon® ist eine eingetragene Marke des Ingenieurbüros Manfred Dillmann.

 

 

Versionshistorie


Version 4.0

  • Anwendungstitel
    In den System Einstellungen kann jetzt ein Anwendungstitel festgelegt werden - dieser erscheint oberhalb der links befindlichen Navigation und als Fenstertitel (Beschriftung des Registers bei geöffneter Anwendung im Notes Client).
    Dies ist sehr praktisch, wenn man für verschiedene Mailingbereiche mit mehreren Kopien der madicon easyMail Anwendung arbeitet und diese so besser unterscheiden kann.
  • Kontakte aktivieren/deaktivieren
    Sollte sich jemand von z.B. einem Newsletter abmelden, so kann dieser Kontakt per Klick deaktiviert werden.
    Der Kontakt verbleibt in der madicon easyMail Datenbank und steht für eine spätere Reaktivierung oder als Referenz zur Verfügung.
  • Inkrementeller Kontakte-Import
    Bei aktivem inkrementellem Import (aus CSV-Datei/Notes Datenbank) wird anhand der Mailadresse überprüft, ob der Kontakt schon existiert - es werden dann nur die Feldinhalte aktualisiert und KEIN neuer Kontakt erstellt.
    Diese Option kann pro Importvorlage eingestellt werden.
  • Nur noch ein »Body-Feld«
    madicon easyMail
     Version 4 verwendet nur noch ein »Body-Feld« für den Inhalt eines Mailings - genau so, wie das in der normalen Mailanwendung der Fall ist.
    Bestehende Mailings lassen sich per Klick in den System Einstellungen auf das neue Format konvertieren.
  • Zeitgesteuerter Versand
    madicon easyMail nutzt jetzt die Möglichkeiten eines Domino Servers ab Version 10 für den zeitgesteuerten Versand.
    Daher ist in der madicon easyMail Datenbank kein Agent mehr erforderlich.
  • Aufteilung von Mailings (auch ohne die Nutzung des zeitgesteuerten Versands)
    madicon easyMail 4 kann losgelöst vom zeitgesteuerten Versand nun ab dem Startzeitpunkt alle x Minuten y Mails versenden (setzt einen Domino Server ab Version 10 voraus).
  • Neues Design
    madicon easyMail 4
     kommt mit einem luftigeren, übersichtlicheren Design. Es werden nur noch »single color icons« verwendet.
  • Neues Lizenzmodell
    madicon easyMail 4 wird mit einem neuen Lizenzmodell (»Softwaremiete«) angeboten. Nach dem Ablauf der erworbenen Lizenz arbeitet madicon easyMail wieder wie in der Testversion.
  • Überarbeitetes Handbuch
    Das Handbuch wurde vollständig überarbeitet, beschreibt ausführlich alle Funktionen und alle Screenshots wurden erneuert - alles auf 115 Seiten.

 

Version 3.1

  • Neue Ansicht ›Kontakte‹ -> ›Mailadresse‹.
  • In allen Kontakte-Ansichten gibt es jetzt die Aktionsschaltfläche ›Werkzeuge‹ -> ›Doppelte Kontakte entfernen‹. Hierdurch werden alle in der easyMail Datenbank gespeicherten Kontakte analysiert und Duplikate gelöscht (Kriterium: Mailadresse).
  • Für zeitgesteuerte Mailings kann nun die Anzahl der pro Agentenlauf versendeten eMails eingestellt werden.
  • Der Agent zum Versenden der zeitgesteuerten Mailings wird nun alle 5 Minuten ausgeführt.
  • Fix: Die Schnellsuche funktioniert nun in allen Kontakte-Ansichten korrekt.
  • Überarbeitetes und um die neuen Funktionen ergänztes Handbuch, neue Screenshots.

 

Version 3.0.1

  • Bugfix: Beim zeitgesteuerten Versand konnte es beim Empfänger (ist bislang bei einem Kunden aufgetreten) einer solchen Mail zur falschen Anzeige des Sendedatums kommen. Der Fehler ist korrigiert.
  • Beseitigung eines Tippfehlers.

 

Version 2.3

  • Optimierung der Darstellung und der Spaltenbreiten in den Ansichten.
  • Mehr Platz für die Navigation auf der linken Seite.
  • Zusätzliche und damit finale Sicherheitsabfrage vor dem Versenden von eMails (Mailing an auswählbare Kontakte, Mailing an ALLE Kontakte selektierter Kategorien, Mailing an ALLE gespeicherten Kontakte).
  • Platzierung des Eintrages 'Logs' weiter unten in der Navigation.
  • Bei den 'Einstellungen Mailings' kann das Feld für den ‚Standard-Platzhalter‘ nun komplett *leer* gelassen werden. Im später durchgeführten Mailing wird für den Platzhalter in den einzelnen eMails dann auch *nichts* eingetragen, wenn die für den Platzhalter zu verwendende Austauschinformation nicht in einer Kontakt-Adresse verhanden ist.
  • Innerhalb eines Mailings können nun Platzhalter auch im Feld ‚Antworten an‘ (zu finden auf dem Register 'Einstellungen') verwendet werden.
  • Wenn man nach dem Versand eines Mailings die Meldung erhält, dass die eMails NICHT an alle selektierten Kontakte gesendet wurden, lassen sich die betroffenen Adressaten nun leicht in den LOG-Ansichten finden: die relevanten LOG-Einträge sind farblich hinterlegt.
  • Überarbeitetes und aktualisiertes Handbuch.

 

Version 2.2

  • Geändertes Logging für durchgeführte Mailings. Es wird jetzt zu jeder gesendeten Mail ein eigenes Logging-Dokument erstellt. Hierdurch vergibt sich auch für sehr große Mailings eine gute Performanz. Zusätzlich stehen jetzt durch die neuen Ansichten Auswertungen wie z.B. die Frage „Welches Mailing hat Kunde xyz schon erhalten?“ per Klick zur Verfügung.
  • Geänderte Navigationsstruktur mit den neuen Ansichten LOGs -> Datum, Titel, Firma/Kontakt und Kategorie.
  • ReplyTo Feld in den Einstellungen zum einzelnen Mailing. Durch das Ausfüllen dieses Feldes kann eine alternative Mailadresse angegeben werden, an den ein Empfänger eine Antwort sendet (die Antwort wird also nicht an die eigentliche Absenderadresse des Mailings gesendet).
  • Überarbeitetes und erweitertes Handbuch.

 

Version 2.1

  • Neues Datenbank-Symbol beim Einsatz im Notes Client ab Version 8.5.2.
  • Einstellbare Vorgabe-Schrift für neue Mailings.
  • Generierung von LOG-Dokumenten mit in den System Einstellungen festlegbarer Anzahl von Einträgen.
  • Durch die Nutzung mehrerer LOG-Dokumente bleibt die Performanz auch bei Mailings mit über 100.000 Empfängern konstant gut.
  • In den Adressen-Ansichten wird nun der Erstellungs- und Änderungszeitpunkt zur Kontrolle der Adressen auf Aktualität angezeigt. Durch einen Klick auf die Spaltenköpfe können die Adressen nach diesen Kriterien sortiert werden.
  • Überarbeitetes und erweitertes Handbuch.

 

Version 2.0.1

  • Bugfix: Beim Erstellen eines neuen Mailings konnte bei Version 2.0 keine Grußformel ausgewählt werden. Der Fehler ist korrigiert.

 

Version 2.0

  • Bis Faktor 10 schnellere Generierung der Mails.
  • MIME Konvertierungseinstellungen (Nur Text, HTML oder Beides).
  • Felder für Kopie- und Blindkopie-Empfänger.
  • Neue Rolle [MailSettings], feinere Steuerung der Zugriffsrechte.
  • Geänderte Navigationsstruktur.
  • Frisches, neues Design (madicon Design Standard 2010).
  • Überarbeitetes und erweitertes Handbuch.

 

Version 1.8

  • Neue Rolle [Mailing] in der Datenbank ACL. Ohne diese Rolle können nur die Adressen verwaltet werden. Wichtig: Sie müssen diese Rolle in der von Ihnen produktiv genutzen Datenbank selbst hinzufügen, da die Rolle beim Design-Update nicht automatisch übernommen wird. Lesen Sie hierzu bitte auch im Handbuch Kapitel 12.1. Hinzufügen der Rolle [Mailing] ab Version 1.8.
  • Neues Feld Zustellpriorität in der Mailing-Maske. Bei niedriger Priorität können Mailings nun entsprechend den Einstellungen für den Server im Konfigurationsdokument (Standard 00:00 – 06:00 Uhr) versendet werden. Befragen Sie im Zweifelsfalle den zuständigen Notes-/Domino Administrator.
  • Beim Import von Adressen aus Notes Datenbanken werden Mehrfachwerte-Felder als Quelle für das Feld Kategorien jetzt mit allen Mehrfachwerten vollständig übernommen.

 

Version 1.7

  • Erweiterung beim Import von Adressen. Sowohl beim Import aus einer Notes Datenbank als auch aus einer CSV Datei können einer Adresse nun beliebig viele Kategorien zugewiesen werden.
  • Zwischenspeicherung der LOG-Dokumente für Mailings nach jeder verschickten Mail. So kann auch bei Problemen immer nachvollzogen werden, an welche Empfänger eine Mail verschickt wurde.
  • Festlegung von Vorgabewerten für neue Mailings. Die Felder ‚Kategorie‘ und ‚Sprache‘ können nun bei neuen Mailings automatisch mit den im DB Profil hinterlegten Werten ausgefüllt werden.

 

Version 1.6

  • Beseitigung eines Problems, welches von einem Kunden gemeldet wurde. Nach dem Import von Kontakten aus einer Notes Datenbank, konnte es beim späteren Versand der Mails oder bei der Nutzung der Vorschau zu einer Fehlermeldung kommen, sofern in den importierten Datensätze Datum-/Zeit- und/oder numerische Felder enthalten waren. Dieser Fehler wurde korrigiert.

 

Version 1.5

  • Auswahl von mehreren Kategorien beim Versand eines Mailings. Sollte ein Kontakt in mehreren Kategorien gelistet sein, so erhält er trotzdem nur 1x die Mail.
  • Zuweisung einer Kategorie schon beim Import von Adressen aus einer Notes Datenbank bzw. aus einer CSV Datei.
  • Beseitigung eines BUGs. Bei der Erstellung eines neuen Mailings konnte unter Umständen der im Feld „Inhalt“ schon eingegebene Text bei der
  • Auswahl einer Grußformel überschrieben werden. Dieser Fehler wurde nicht von Kunden gemeldet, sondern ist mir bei der abschliessenden Qualitätskontrolle aufgefallen.
  • Überarbeitetes Handbuch. Die Screenshots stammen nun aus der deutschsprachigen Version der Anwendung.

 

Version 1.4

  • Optimierung der Routinen für die Aufbereitung der Mails – hierdurch ergeben sich vor allem für Mailings mit großen Dateianhängen bis zu 30% Geschwindigkeitsvorteil.
  • Bereitstellung der deutschen Version der Software auf vielfachen Kundenwunsch.

 

Version 1.3

  • Der Zugriff auf den Navigationspunkt ‚System‘ wird nun über die Rolle ‚[DBManager]‘ in der Datenbank Zugriffkontolliste (ACL) gesteuert.
  • Überarbeitetes und erweitertes Handbuch

 

Version 1.2

  • Die Festlegung der Absenderadresse erfolgt nun pro Mailing. Die gewünschten Absenderadressen werden im Datenbankprofil hinterlegt und stehen beim erstellen eines neuen Mailings auf Mausklick in einer Auswahlliste zur Verfügung.
  • Überarbeitetes und erweitertes Handbuch

 

Version 1.1

  • Einsatz der easyMail Datenbank als zusätzliches Adressbuch (Domino Directory) zur Auswahl von Empfängern beim Erstellen einer Mail in der Notes Maildatenbank.
  • Versand eines Mailings an alle Kontakte einer bestimmten Kategorie (Mailing to ALL contacts in Category)
  • Zusätzliches Kommentarfeld in der Adressen-Maske
  • Beim Versand eines Mailings an auswählbare Adressen (Mailing to selectable contacts) werden die Einträge im LOG-Dokument nun nach Firma -> Person sortiert gelistet.
  • Überarbeitetes und erweitertes Handbuch

 

Version 1.0

Erste öffentlich verfügbare Version