DBCompactor

Programmidee

Technischer Hintergrund
Lotus Notes Datenbanken wachsen mit steigender Anzahl der gespeicherten Dokumente (Datensätze). Das ist sicherlich normal und richtig. Werden jedoch Dokumente gelöscht, wird eine NSF-Datei nicht automatisch wieder kleiner.

Auch wenn Notes versucht, die ungenutzten Bereiche in der Datenbank mit neu erstellten Dokumente zu füllen, gelingt dies nicht immer vollständig – es verbleibt immer etwas „Luft“ (engl.: white space) in der Datenbank.

Sofern die Datenbanken auf einem Domino Server gespeichert sind, kann die Administration mit einem für diesen Zweck geeigneten Servertask (COMPACT) von Zeit zu Zeit einen Wartungslauf starten – die Datenbanken werden hierbei komprimiert und der nicht genutzte Speicherplatz zurückgewonnen.

Problem
Sofern die Datenbanken lokal auf dem Notes Client gespeichert sind, gibt es bislang nur die Option, die Datenbanken und/oder Schablonen einzeln nacheinander zu komprimieren. Jede Datenbank oder Schablone muss hierzu im Notes Client geöffnet werden oder zumindest als Verknüpfung (im Arbeitsbereich oder der Lesezeichenleiste) verfügbar sein. Pro Datenbank sind zudem einige Klicks erforderlich – der Vorgang eine vollständigen Komprimierung kann bei einer großen Anzahl von Datenbanken oder Schablonen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

Lösung
Durch den Einsatz von madicon DBCompactor können Sie alle lokal auf einem Notes Client gespeicherten Datenbanken (NSF) und/oder Schablonen (NTF) und auf Wunsch auch die Datei Cache.NDK nach dem Öffnen der Anwendung mit einem einzigen Mausklick komprimieren.

Dies funktioniert wahlweise sogar im Hintergrund – Sie können also während der Komprimierung im Notes Client weiterarbeiten. Oder Sie komprimieren die Dateien interaktiv im Vordergrund und verfolgen den Fortschritt für jede Datenbank am Bildschirm.

Für jeden Komprimierlauf wird ein benutzerbezogenes Protokoll erstellt. Sie können sich so für die jeweils zuletzt durchgeführte Komprimierung eine Statistik (Zeitpunkt, Dauer, eingesparter Speicherplatz in Kbytes und %) und die Details zu jeder einzelnen Datenbank anschauen.

In der Tat: „Genial einfach – einfach genial“

Leistungsmerkmale

  • Komplette Funktionalität in einer einzelnen .NSF-Datei.
  • Nutzbar mit IBM Lotus Notes Client ab Version 6.x.
  • Die madicon DBCompactor Datenbank kann lokal (Mobile Benutzer) oder auf einem Domino Server (Stationäre Arbeitsplätze mit Nutzung lokal gepeicherter Datenbanken) verwendet werden.
  • Vollständige Komprimierung aller Datenbanken (NSF) und Schablonen (NTF) sowie der Datei Cache.NDK durch einen einzigen Mausklick.
  • Komprimierung der Dateien im Hintergrund (Weiterarbeiten im Notes Client ist möglich) oder interaktiv im Vordergrund (Fortschritt der Komprimierung wird für jede Datenbank am Bildschirm angezeigt).
  • Speicherung eines vollständigen Protokolls (pro Anwender) zur jeweils letzten durchgeführten Komprimierung. Im Protokoll wird eine Statistik (Zeitpunkt, Dauer, eingesparter Speicherplatz in KBytes und %) und die Details zu jeder komprimierten Datenbank protokolliert.
  • Benutzerspezifische Einstellungen zur Durchführung der Komprimierung (Art der Komprimierung, zu komprimierende Dateien, Komprimierung der Datei Cache.NDK).
  • Löschung des letzten Protokolles und/oder der benutzerspezifischen Einstellungen (Zurücksetzen auf Standardvorgaben) mit einem Mausklick.

Neu in Version 2

  • Administrations-Modus zur Steuerung der den Anwendern zur Verfügung stehenden Einstellmöglichkeiten.
  • Automatischer Versand von Erinnerungsmails an Anwender, die innerhalb einer einstellbaren Zeitspanne keine Komprimierung durchgeführt haben. Diese Mails können durch Platzhalter personalisiert und der einzelne Anwender somit namentlich angesprochen werden.
  • Die Erinnerungsmails erhalten auf Wunsch eine Datenbankverknüpfung zur madicon DBCompactor Datenbank – Anwender können so mittels eines Mausklicks die Anwendung zur Komprimierung öffnen.
  • Automatischer Versand von Infomails an die zuständigen Administratoren. Der Versand erfolgt, sobald Anwender x Erinnerungsmails erhalten und trotzdem keine Komprimierung durchgeführt haben.
  • Diese Infomails können durch Platzhalter gesteuert den Namen des Anwenders und den Zeitpunkt der letzten Komprimierung anzeigen und enthalten eine Dokumentenverknüpfung zum relevanten Statusdokument (Protokoll) des betroffenen Anwenders.

Erforderliche Hardware

Für den Einsatz von madicon DBCompactor ist lediglich die Hardware erforderlich, die den durch die Firma IBM spezifizierten Anforderungen an einen Domino Server bzw. Notes Client genügt.

Erforderliche Software

madicon DBCompactor ist für den Einsatz unter Lotus Notes/Domino ab Version 6.x oder höher konzipiert. Eine Nutzung im Notes Client Version 5.x (oder älter) ist nicht vorgesehen und auch nicht möglich.

Lizenzen

Die Anzahl der zu erwerbenden Lizenzen richtet sich nach der Anzahl der Anwender, die aktiv mit der Anwendung madicon DBCompactor im Notes Client arbeiten – pro Anwender ist eine Lizenz erforderlich.

Preise

Alle angegebenen Preise gelten entsprechend den unter dem Punkt „Lizenzen“ gemachten Lizenzbestimmungen für die Nutzung der Anwendung madicon DBCompactor.

Programm Preis ohne USt. Preis inkl. USt.
madicon DBCompactor 2.x | Einzel-Lizenz EUR 30,00 EUR 35,70
madicon DBCompactor 2.x | Ab 2 Lizenzen pro Lizenz EUR 28,50 EUR 33,92
madicon DBCompactor 2.x | Ab 5 Lizenzen pro Lizenz EUR 27,00 EUR 32,13
madicon DBCompactor 2.x | Ab 10 Lizenzen pro Lizenz EUR 25,50 EUR 30,35

Für eine grössere Anzahl von Lizenzen erstelle ich Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

madicon DBCompactor wird ausschließlich als in ein ZIP-Archiv gepackte NSF-Datei angeboten. Nach der Bestellung Ihrer Lizenzen erhalten Sie zur Freischaltung einen Lizenzschlüssel per eMail.

Erwerb von Lizenzen / Bestellung

Bestellungen von Lizenzen richten Sie bitte per eMail, Telefon, Fax oder Brief an:

Ingenieurbüro Manfred Dillmann
Zähringer Str. 26
D-73230 Kirchheim

Telefon: 07021 509 66 71
Telefax: 07021 509 66 72
eMail: software@madicon.de

Ich werde Ihre Bestellung umgehend bearbeiten. Sie erhalten schnellstmöglich den Lizenzschlüssel per eMail und eine ordentliche Rechnung innerhalb weniger Tage per Postbrief.

 Bestellung von Lizenzen im Webshop

Download

Mit dem Download der Software madicon DBCompactor erklären Sie sich ausdrücklich mit den auf dieser Website genannten Bestimmungen zum Copyright und Haftungsbeschränkung sowie zur Nutzungslizenz einverstanden.

Die hier angebotene Testversion darf für einen Zeitraum von 30 Tagen in Ihrer Unternehmung getestet werden. Die Testversion komprimiert zufallgesteuert nur ca. 30% der existierenden Datenbanken und/oder Schablonen.

Sofern Sie Lizenzen kaufen, erhalten Sie zur Freischaltung einen Lizenzschlüssel per eMail.

madicon DBCompactor Version 2.1

ca. 85 KBytes, ZIP-Datei
Datenbank im Notes R6.x-Format

Handbuch zur Software

im PDF-Format als ZIP-Datei
ca. 440 KBytes, 38 Seiten

Hinweis
Lesen Sie bitte unbedingt das Handbuch! Alle Funktionen der Software und die möglichen Einstellungen werden im Handbuch ausführlich beschrieben.

Copyright und Haftungsbeschränkung

Das Programm madicon DBCompactor und die zum Programm gehörende Dokumentation unterliegen dem alleinigen Copyright des Herstellers.

© Ingenieurbüro Manfred Dillmann. Alle Rechte vorbehalten.

Weder das Programm madicon DBCompactor noch die zum Programm gehörende Dokumentation dürfen ohne die vorherige schriftliche Genehmigung des Ingenieurbüros Manfred Dillmann in Auszügen oder als Ganzes kopiert, fototechnisch übertragen, reproduziert, übersetzt oder auf ein elektronisches Medium oder in maschienenlesbare Form übertragen werden.

Das vorliegende Programm madicon DBCompactor wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Der Autor und Herausgeber haftet jedoch weder für Fehler oder Versäumnisse noch für die Benutzung des hier behandelten Materials und die Entscheidungen, die infolgedessen getroffen werden.

Es wird keine Gewähr, weder direkt noch indirekt, hinsichtlich der Nutzung der Software und des Inhaltes der Dokumentation, der Marktgängigkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck übernommen. Weder der Autor der Dokumentation noch der Hersteller der Software können für direkte, indirekte, Neben- oder Folgeschäden haftbar gemacht werden, die durch die Nutzung der Software oder der Dokumentation entstehen. Das alleinige Risiko liegt beim Anwender dieser Software.

Jeder Benutzer erkennt diese Bestimmungen beim Einsatz von madicon DBCompactor uneingeschränkt an.

 
Alle hier genannten Marken- oder Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.

madicon® ist eine eingetragene Marke des Ingenieurbüros Manfred Dillmann.

Versionshistorie

Version 2.1

  • Beseitigung eines BUGs im Zusammenhang mit der Berechnung und Darstellung der Komprimierergebnisse.
  • Überarbeitetes Benutzerinterface, modifiziertes Design.
  • Überarbeitetes Handbuch. Anwender- und Administratoren-Informationen wurden in einem Handbuch zusammengefasst.
  • Auf mehrfachen Wunsch wird nun eine Einzel-Lizenz (1 Anwender) angeboten.

Version 2.0.3
Beseitigung eines Problemes im Zusammenhang mit der Darstellung numerischer Werte (nur aufgetreten bei Einsatz mit einem Domino Server unter Linux).

Achtung! Vor Durchführung des Updates müssen alle Benutzer Log-Dokumente gelöscht werden. Wenn das nicht gemacht wird, erhalten die Anwender beim Öffnen der Datenbank Fehlermeldungen.

Version 2.0.2
Einsatz von Lizenzschlüsseln zur Umwandlung der Testversion in die Vollversion der Anwendung. Kunden können sich so selbst jederzeit die aktuellste Version von dieser Website herunterladen.

Version 2.0.1
Sofern madicon DBCompactor während einer Komprimierung auf eine defekte Datei Cache.NDK gestossen ist, wurde die Komprimierung für die weiteren Dateien abgebrochen. Dieses Problem ist beseitigt.

Version 2.0
Erweiterung der Anwendung um einen Modus für Administratoren. Folgende Funktionen sind neu:

  • Steuerung der für Anwender einstellbaren Details zur Durchführung der Komprimierung
  • Automatischer Versand von personalisierten Mails an Anwender, die innerhalb einer frei definierbaren Zeitspanne keine Komprimierung durchgeführt haben.
  • Automatischer Versand von Infomails an die Administration. Der Versand erfolgt, wenn Anwender trotz x erhaltener Erinnerungsmails keine Komprimierung durchführen.

Version 1.0.1
Während der Komprimierung im Hintergrund werden zusätzlich zur grafischen Animation nun auch Informationen zur aktuell bearbeiteten Datei (Dateiname und Nummer, z.B. 7/43) in der Statuszeile angezeigt.

Version 1.0
Erste öffentlich verfügbare Version

zum Seitenanfang