Notes Client URLs

Haben Sie schon einmal versucht, eine Notes-/Domino-Datenbank aus dem Intranet/Internet direkt in den Notes Client zu "verlinken"?

Ich meine jetzt NICHT den Zugriff auf eine Datenbank über einen Browser – der angedachte Link soll die gewünschte Datenbank im Notes Client öffnen.

Das läßt sich über folgende URLs realisieren:

Server Datenbanken

Notes://Server/Datenbank.nsf
Notes://ServerID/ReplicaID
Notes://Server/Pfad1/Pfad2/Datenbank.nsf   *

* Pfadangaben – wie immer – relativ zum Notes-/Domino-DATA-Verzeichnis

Lokale Datenbanken

Notes:///Datenbank.nsf
Notes:///ReplicaID
Notes:///Pfad1/Pfad2/Datenbank.nsf   *

* Pfadangaben – wie immer – relativ zum Notes-/Domino-DATA-Verzeichnis

Geht da noch mehr?

Durch den Einsatz von URL-Argumenten kann sogar direkt auf gewünschte Bestandteile der Datenbank zugegriffen werden. Dies ermöglicht unzählige Anwendungsbeispiele, die über das „allgemeine Öffnen“ einer Datenbank hinausgehen.

Beispiel

Ich möchte eine neue Adresse in meiner lokalen Kontakte-Anwendung erstellen -> Notes:///names.nsf/person?openform

Wenn Sie diesen Link verwenden, passiert folgendes:

Browser (hier Firefox) fragt nach, ob der Link mit dem Notes Client geöffnet werden soll
Browser (hier Firefox) fragt nach, ob der Link mit dem Notes Client geöffnet werden soll.

Sobald Sie diesen Dialog über die Schaltfläche "Link öffnen" bestätigen, wird im Notes Client die Maske zur Erfassung eines neuen Kontakts geöffnet.

Hinweis
Diesen Schritt können Sie in Zukunft vermeiden, wenn Sie die Option "Auswahl für notes-Links speichern" aktivieren.

Erstellen eines neuen Kontakts im Notes Client
Erstellen eines neuen Kontakts im Notes Client

Die URL zu diesem Beispiel sieht wie folgt aus:

Notes:///names.nsf/person?openform

Durch die Ergänzung von „/person?openform“ (siehe auch URL-Commands der Domino Designerhilfe) wird die Maske "person" in der Kontakte-Anwendung geöffnet.

N/A
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner