Mehrere Domino Konsolenbefehle als Batch übergeben

Nahezu jeden Domino-Administrator hat es schon irgendwann einmal genervt:

Um z.B. "auf die Schnelle" eine bestimmte Datenbank mit mehreren Domino Servern via Konsolenbefehl zu replizieren, ist die Eingabe vom immer gleichen Konsolenbefehl mit unterschiedlichem Zielserver erforderlich. Und das kommt an manchen Tagen auch noch x-fach vor… 😉

Abhilfe

Erstellen Sie eine einfache Textdatei, in der alle erforderlichen Konsolenbefehle hinterlegt sind (1 Konsolenbefehl pro Zeile). Speichern Sie diese Datei im DATA-Verzeichnis des Domino-Servers.

An der Serverkonsole können Sie diese Datei nun mit dem Befehl

< dateiname.txt

aufrufen.

Wichtig

Sollte die Datei NICHT im DATA-Verzeichnis des Domino-Servers gespeichert sein, müssen Sie den gesamten Pfad (unter Windows) in der Form

< LW:\Pfad1\Pfad2\dateiname.txt

eingeben.

Interessanter Hinweis

Hallo Manfred,

eine Anmerkung/Tipp zu Deinem (aktualisierten) Blogpost:

Die Textdateien dürfen nicht größer als 4 KB sein, sonst können diese nicht vom Server gelesen und verarbeitet werden.

Ich musste bei einem Domino Server mit über 3000 Datenbanken, die 24/7 (weltweit) erreichbar sein müssen, die ODS umstellen. Ein Offline nehmen des Server war ausgeschlossen, daher hatte ich Programmdokumente (nserver -c "<ODS2.txt" ...) mit Textdateien (aufgeteilt in Zeitzonen) mit drop database xxx.nsf, load compact -c -ODS xxx.nsf erstellt. Nur mit einer war es nicht getan, ich musste block- und dateiweise die Wartung vornehmen.

Viele Grüße
Martin

Quelle: von Martin per Mail
N/A
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner