Falsches Icon in der Mail-DB nach der Registrierung von Usern

Aus der Praxis:

Ich habe heute, so wie ich es immer mache, 2 neue Benutzer im DominoAdmin registriert. MailDB wurden erfolgreich angelegt, Mail funktioniert, alles passt ausser…..Die beiden MailDB schauen optisch nicht so aus wie die Anderen. Das Logo auf der DB ist anders (siehe Anhang). Habe aber nichts anderes gemacht wie sonst immer!


Mögliche Ursachen:
Es wurde die falsche Schabone (Template) verwendet oder die benutzte Schablone hat das falsche Icon.

Die für mich wahrscheinlichste Ursache ist die Auswahl der Schablone mail6ex.ntf – diese weist das oben gezeigte Icon mit den Personen auf, ist aber bzgl. der Nutzung im Notes Client mit der normalerweise verwendeten Schablone mail6.ntf identisch.

Das war ja einfach. Stimmt – aber:
Vielen Administratoren ist es nicht bewusst, das neben der Festlegung auf eine bestimmte Schablone auch die Art der Erstellung der Maildatenbank und das gewählte Mail System eine Rolle spielen.

Da in der Administratoren-Hilfe alle Details genau beschreiben sind, werde ich hier nur auf die beiden zuvor angesprochenen Punkte eingehen.

 

Zeitpunkt der Erstellung

  • Create file now
    Es wird die Schablone verwendet, die lokal auf dem Notes/Administrations Client gespeichert ist.
  • Create file in background
    Hierdurch wird eine Anforderung zur Erstellung der Maildatenbank in der Administrationsanforderungen-DB (admin4.nsf) erstellt. Diese Anforderung wird von dem als Mailserver festgelegten Domino Server ausgeführt.

Durch veraltete, falsch benannte, fehlerhafte oder gar fehlende Schablonen können so „falsche“ Maildatenbanken oder – wenn die Schablone nicht existiert – keine Maildatenbank erstellt werden.

Mail System
Wenn Sie hier vom Standard (Lotus Notes) abweichen und beispielsweise auf Domino Web Access umschalten, werden Sie durch einen Dialog darauf hingewiesen, dass sich Einstellungen ändern werden. So wird in diesem Falle automatisch auf die Schablone iNotes6.ntfumgeschaltet.

Es gibt aber auch weniger offensichtliche „Umstellungen“: Wenn Sie auf z.B. auf das Mail System IMAP umstellen, bleibt die Auswahl der zuvor eingestellten Schablone zwar gültig – beim Erstellen der Maildatenbank wird diese aber auf eine IMAP-Kompatibilität geändert und entsprechend auch ein Flag in der Datenbank gesetzt.

Aus der Admin-Hilfe:

If you used the Domino Release 6 registration process to add a user account, and set the user’s mail system type to IMAP, Domino automatically enables the mail file for IMAP use.

Weitere Informationen liefert die Admin-Hilfe und dort speziell die verfügbaren Parameter zum LOAD CONVERT Befehl (manuelles Konvertieren einer Maildatenbank zur IMAP-Nutzung).

Fazit
Auch ein auf den ersten Blick einfacher Vorgang kann bei genauerer Betrachtung im stundenlangen Lesen der Hilfe enden… ;-)

Notes/Domino Version: 6.x