Defekte Einträge in der ACL

In seltenen Fällen wurde berichtet, daß bestimmte ACL Einträge zwar im ACL-Dialog des Notes-Clients angezeigt wurden – eine Änderung oder Löschung aber nicht möglich war.

Jede versuchte Aktivität führte zur Fehlermeldung:

„Der Name steht nicht in der Liste“

Mögliche Ursache
In nahezu allen mir bekannten Fällen konnte dieser Fehler auf einen fehlerhaften Versuch zurückgeführt werden, die ACL der betroffenen Datenbank via LotusScript zu verändern.

Obgleich man das im Notes-Client nicht sieht, werden die Einträge in der ACL in der sogenannten „Kanonischen Form“ gespeichert.

Also:

CN=Manfred Dillmann/OU=EDV/O=IMD

und nicht (wie es im ACL-Dialog angezeigt wird) in der Form:

Manfred Dillmann/EDV/IMD

Wenn nun jemand versucht, via LotusScript den Eintrag in der „verkürzten Form“ zu schreiben, tritt dieser Effekt ein. Bei aktuellen 5er und 6er Designer-Clients wird dieser Fehler nach meinen Tests beim Programmieren „abgefangen“. Unter R4.x kann man das aber jederzeit nachvollziehbar austesten…

Abhilfe:
Wurde der Eintrag durch die Methode

Call notesDatabase.GrantAccess( name$, level% )

zur ACL hinzugefügt, so lässt er sich wieder mit der Methode

Call notesDatabase.RevokeAccess( name$ )

entfernen.

Sollte das bei Ihnen nicht funktionieren, versuchen Sie folgendes:
Erstellen Sie eine neue Replik der Datenbank OHNE Übernahme der bestehenden ACL. Dann wird „der defekte Eintrag“ auch nicht übernommen. Anschließend müssen Sie die ACL bei der neuen Replik wieder richtig einstellen.

Notes/Domino Version: ab 4.x